Noticias

Handbuch Insolvenzrecht in Europa
12/04/2010 - Verlag C.H. Beck - Kindler/Neumann

Das im Beck-Verlag erschiene Handbuch Insolvenzrecht in Europa bietet Praktikern eine griffige Darstellung des deutschen internationalen Insolvenzrechts. Daneben ist das materielle Insolvenzrecht der wichtigsten europäischen Länder erläutert. Erstmals finden Sie in einem Werk alle relevanten europäischen Insolvenzordnungen in deutscher Sprache systematisch dargestellt. Zudem sind die wichtigsten Fachbegriffe separat in sechs Sprachen gegenübergestellt. Dieser systematische Aufbau gewährleistet die schnelle Orientierung auch in fremden Insolvenzordnungen und setzt praxisgerechte Schwerpunkte bei der Insolvenzanfechtung, der Aufrechnung sowie der Organ- und Gesellschafterhaftung.


Der Inhalt des Spanienteils besteht aus einer Darstellung der Geschichte und Rahmenbedingungen des spanischen Insolvenzrechts. Nachfolgend wird das Verfahrensrecht (Antrag und Antragspflichten, zuständiges Gericht und Verfahrensgeschwindigkeit, Verfahrenseröffnung und Rechtsmittel, Verfahrenskosten und Folgen fehlender Deckung, Verfahrensöffentlichkeit und Akteneinsicht, Anerkennung ausländischer Verfahren, Verfahrensbeendigung) dargestellt. Darüber hinaus wird ausführlich auf das materielle Insolvenzrecht (Anwendungsbereich, Verfahrensbeteiligte, einschliesslich deren Aufgaben Rechte und Pflichten, Vorläufige Massnahmen, Sanierungsmöglichkeiten, Bedeutung der Verfahrenseröffnung, Arbeits- und Sozialrecht, Massebegriff und Beschlagnahme, Haftungsansprüche, Aufrechnung, Anfechtung, Verteilung der Insolvenzmasse, Besondere verfahrensarten), das Insolvenzrecht sowie das Insolvenzsteuerrecht eingegangen.
 

Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an Michael Fries: mfries@mmmm.es

Artículo completo